TU Berlin

Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik2021_03_20_Reder_Maennel_Experimentelle oder simulative Untersuchung beim Wasserstrahlschneiden

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Experimentelle oder simulative Untersuchung beim Wasserstrahlschneiden im Bereich Fertigungstechnik

JETmax HRX 160 L
Lupe

Im Rahmen eines Forschungsvorhabens wird die Vorkonturierung von 3D-Bauteilen mittels Wasserabrasivinjektorstrahlen (WAIS) am IWF systematisch untersucht. Hierzu werden Versuchsreihen von unterschiedlichem Ausmaß und zu verschiedenen Themen durchgeführt. Aktuelle wird eine experimentelle und eine simulative Abschlussarbeit gesucht. Der Schwerpunkt im Bereich der experimentellen Abschlussarbeit umfasst folgende Aufgaben:

  • Aufbau benötigter Vorrichtungen
  • Versuchsplanung und -durchführung
  • Messung und Dokumentation der Versuchsergebnisse
  • Auswertung und Bewertung der Ergebnisse im Kontext der aktuellen Forschung

Die simulative Untersuchung wird sich auf die Strömungsbedingungen in der Düse fokussieren.

Über eine Abschlussarbeit oder ein Praktikum ist auch ein Einstieg in unser Team als studentische Hilfskraft möglich.

Voraussetzungen:

  • Eigenständiges Arbeiten und Handwerkliches Geschick (Versuchsdurchführung)
  • Kenntnisse aus dem Bereich Datenauswertung mit Excel, Minitab oder Matlab erwünscht (Versuchsauswertung)
  • Kenntnisse aus dem Bereich CFD erwünscht (Simulative Abschlussarbeit)

Interessenten melden sich bitte bei:

Constantin Männel (Experimentelle Arbeit)
IWF, Pascalstr. 8-9, 10587 Berlin
Raum 220
Tel.: 314 21 791

Waldemar Reder (Simulative Arbeit)
IWF, Pascalstr. 8-9, 10587 Berlin
Raum 223
Tel.: 314 21 791

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe